Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Lippe   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Termine Eigene Veranstaltungen  · 

Eigene Veranstaltungen

Hier finden Sie Hinweise auf unsere Veranstaltungen speziell für Selbsthilfegruppen und auf offene Veranstaltungen für alle Interessierten. Einige Veranstaltungen bieten wir gemeinsam mit Selbsthilfegruppen und in Kooperation mit anderen Einrichtungen an. Weitere Veranstaltungen und Fortbildungen für Selbsthilfegruppen finden Sie unter Veranstaltungen anderer.
.

Ausrufezeichen

WIR ZIEHEN IN DIE BISMARCKSTRASSE 8
Vom 19. Juni bis zum 9. Juli sind wir nur per Email erreichbar. Ab dem 10. Juli erreichen Sie uns wieder telefonisch (05231-561260) und persönlich. Die neuen Räume der Selbsthilfe-Kontaktstelle befinden sich im Hochpaterre, demnächst auch barrierefrei. Wir freuen uns auf Sie!

 

JULI 2017

Donnerstag, 27. Juli 18 - 19.30 Uhr Informationsveranstaltung "Gehbehinderung - Parkerleichterung" hagen Schäfer, Behindertenbeauftragter der Stadt Detmold informiert über die Situation für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und was für sie in Detmold bisher erreicht wurde. Er beantwortet Ihre Fragen zum Thema Parkerleichterung und andere.
ORT: Gruppenraum der Selbsthilfe-Kontaktstelle in Erdgeschoß des Hauses des Paritätischen in Lippe, Bismarckstr. 8, Detmold

AUGUST 2017

Donnerstag, 17. August 17.30 bis 19.30 Uhr Kollegialer Austausch der In-Gang-Setzer In-Gang-Setzer erhalten eine Einladung.
ORT: Selbsthilfe-Kontaktstelle, Detmold

SEPTEMBER 2017

Mittwoch, 13. September 15 - 17 Uhr Vortrag im Rahmen der Parkinson-Akademie Die Veranstaltung wird im Rahmen einer Reihe der neurologischen Abteilung des Klinikum Lippe Lemgo angeboten. Prof. Dr. Redecker, Chefarzt im Klinikum Lippe Lemgo, bietet sie gemeinsam mit den lippischen Selbsthilfegruppen und der Selbsthilfe-Kontaktstelle an. mehr
ORT: Engelbert-Kämpfer-Gymnasium Lemgo

Freitag, 29. September 14 - 16 Uhr Feierliche Ehrung von Gruppensprechern und ihren Gruppen Inzwischen ist es Tradition: alle zwei Jahre ehrt die Selbsthilfe-Kontaktstelle gemeinsam mit dem Landrat Engagierte aus der gemeinschaftlichen Selbsthilfe. In diesem Jahr fiel die Wahl auf die Gruppen und SprecherInnen der "Fibromyalgie-Selbsthilfegruppe", der "Sonnenblume" als Treff für Menschen mit psychischen Erkrankungen, und des Freundeskreises Lage für Menschen mit Suchtproblemen und ihre Angehörigen. Selbsthilfe-Engagement ist freiwilliges Engagement und verdient Anerkennung und Wertschätzung dafür, dass mit besonderem Einsatz Lücken in der Versorgung gemildet und Menschen sozial aufgefangen werden. Alle lippischen Selbsthilfgruppen sind unverzichtbar und sind herzlich willkommen gemeinsam mit uns engagierte Menschen aus ihren Reihen zu feiern! Sie erhalten eine Einladung!
ORT: Foyer der Stadthalle Detmold

Samstag, 30. September 11 - 15 Uhr Tag der offenen Tür Wir laden Förderer, Kolleginnen, Kollegen und Selbsthilfe-Aktive ein in unsere neuen Räume an der Bismarckstraße 8 mitten in Detmold. Unsere Gäste erhalten eine Einladung.

OKTOBER 2017

Do, 12. Oktober um 19.30 bis 21 Uhr "Ich tick nicht richtig - Geschichten aus meinem Neurosengarten" Eine Veranstaltung der VHS Detmold.
Viele Menschen kennen Hanka Rackwitz als quirlige, pfiffige Immobilienmaklerin in der TV-Serie mieten, kaufen, wohnen bei Vox. Oft ist sie die Retterin in Not, wenn eine Wohnung in und um Leipzig gesucht wird. Vor der Kamera zeigt sie sich stets selbstbewusst und souverän, doch das ist nur ein Teil ihrer Persönlichkeit. Denn im richtigen Leben wird sie von diversen Zwangsstörungen, Macken und Ticks gequält. Hanka Rackwitz leidet unter einem ausgeprägten Kontrollzwang und muss nicht nur zwei- oder dreimal überprüfen, ob die Kerze erloschen, der Wasserhahn zu und die Haustür abgeschlossen ist, sondern zigmal öfter. Sie hat einen Waschzwang und kann nichts anfassen, was den Boden berührt hat – ob das ein heruntergefallener Stift oder auch normale Schuhe sind. Deshalb trägt sie bevorzugt Gummistiefel, da man die am Rand anfassen kann, wo sie garantiert nicht den Boden berührt haben.

Mit all diesen Zwängen ist Hanka Rackwitz nicht allein. Ca. 3 Prozent aller Deutschen leiden an einer Zwangsstörung - es ist die fünfthäufigste psychische Erkrankung in Deutschland. Doch trotz dieser Einschränkung hat es Hanka Rackwitz geschafft, sich ein erfolgreiches Leben aufzubauen. In diesem Buch erzählt sie zum ersten Mal, welche Ausmaße ihre Krankheit hat, was das für ihr Leben bedeutet und welche Therapien sie bisher durchlaufen hat. Sie bietet anderen Betroffenen Rat, Unterstützung und Motivation, damit auch sie sich nicht entmutigen lassen.

Hanka Rackwitz, geboren 1969 in Dresden, ist Immobilienmaklerin und gehört seit den Anfangstagen zur Besetzung der Vox-Serie mieten, kaufen, wohnen. Sie lebt in Mücheln nahe Leipzig.

10,00 € Abendkasse

ORT: Aula Alte Schule am Wall · Eingang Residenzhotel, Paulinenstr. 19 • Wall 5

Programm

Mit einem Klick auf die Abbildung können Sie das Programm der Woche der seelischen Gesundheit 2017 in Lippe downloaden

Freitag, 13. Oktober 14 bis 17 Uhr Auftaktveranstaltung zur WOCHE DER SEELISCHEN GESUNDHEIT

14.00 Uhr Begrüßung

14.15 Uhr Vortrag: Was hilft? - Wirkungen und Nebenwirkungen von Selbsthilfe, Dr. Jürgen Beushausen, Hochschule Emden / Leer, Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit
Einleitend werden im Vortrag allgemeine Wirkfaktoren der Beratung und Therapie und insbesondere der Laien- und Selbsthilfe vorgestellt. Deutlich ist: eine angemessene Nähe, Verlässlichkeit, Einfühlung und Engagement im Kontakt zwischen Helfenden und Hilfesuchenden ist entscheidender als die jeweilige Methode. In einem Exkurs wird erörtert, was Beratung, Therapie und Selbsthilfe unterscheidet. Im Mittelpunkt des Vortrags stehen dann mögliche Nebenwirkungen und Risiken der Laien- und Selbsthilfe.

15.00 Uhr Gespräch zum Vortrag
Im Anschluss an den Vortrag laden wir Engagierte aus der Selbsthilfe, Fachleute und Sie als Gäste zum Gespräch ein über effektive Hilfen in den verschiedenen Phasen einer seelischen Erkrankung.

15.45 Uhr Pause – Büffet
Warm- und Kaltgetränke frei. Teilnahme am Büffet für 5,- € pro Person. Interessierte können sich am Infostand über Selbsthilfegruppen in Lippe informieren.

16.15 Uhr Gemeinsam Kreise ziehen – meditativer Tanz mit Maria Beineke-Koch
  Nach der intensiven "Kopfarbeit" können wir nun zum Abschluss unseren Körper zum Schwingen bringen. Alle, die mögen, sind eingeladen zu einer Tanzrunde mit leicht erlernbaren Tänzen im Kreis zu beschwingten und ruhigeren Melodien.

17.00 Uhr Veranstaltungsschluss

Eine verbindliche Anmeldung in der Selbsthilfe-Kontaktstelle bis zum 4. Oktober erleichtert unsere Planung.

ORT: Medicum, Röntgenstr. 16, Detmold, Konferenzbereich 4. Etage

Samstag, 14. Oktober 15.30 - 17 Uhr Achtsamkeits-Spaziergang mit Maria Beineke-Koch

Achtsam sein - aufmerksam sein für den aktuellen Moment, im Hier und Jetzt leben; das klingt so einfach, und fällt doch oft schwer angesichts der alltäglichen Reizüberflutung und der vielen Gedanken im eigenen Kopf.

Bei einem angeleiteten Achtsamkeits - Spaziergang kann die wohltuende Wirkung der Achtsamkeit wahrgenommen und durch kleine Übungen unterwegs gestärkt werden.

Alle, die sich gern draußen bewegen und Anregungen für das Einüben einer achtsamen Haltung gewinnen wollen, sind herzlich eingeladen zu einem Achtsamkeitsspaziergang:

Anmeldung bitte bei Maria Beineke Koch, Tel. 05231-57626. Die Teilnahme ist kostenfrei.

ORT: Innenstadt Detmold, Start an der blauen Pause, Lange Straße 87

Montag, 16. Oktober 15.30 - 17 Uhr "Shibashi" Qi Gong Harmonie-Übungen mit Gitta Gerrlich

Hiermit möchte ich alle Interessierten herzlich einladen, mit mir diese Übungsform kennenzulernen, sowie eine kleine Meditation auszuüben und auf Phantasiereise zu gehen. Bitte bequeme Kleidung anziehen und wer mag, warme Socken mitbringen.

Die Übungsfolge ist eine besonders schöne, fließende Übungsform, die auszuführen sowohl eine Freude ist als auch zu einer tiefen Entspannung führt.

Ich bin keine Qi Gong-Trainerin, sondern Betroffene und Mitglied in der Selbsthilfegruppe Sonnenblume und ich praktiziere das Qi Gong zur Erhaltung und Stärkung meiner körperlichen und seelischen Gesundheit. Ich habe aufgrund meines Aufenthaltes in der Klinik verschiedene Entspannungstechniken, sowie das Qi Gong in verschiedenen Varianten kennen und praktizieren gelernt. Was mich von Anfang fasziniert hat, war nach Abschluss der Übungen, das warme Gefühl im Bauch und meine innere Ruhe, die ich dadurch finden konnte. Daraufhin war ich auf der Suche nach einfachen Qi Gong-Übungen, die ich alleine zuhause ausüben konnte und diese habe ich im „Shibashi“ Qi Gong gefunden.

Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

ORT: AWO-Begegnungszentrum, Elisabethstr. 47, Detmold

Montag, 16. Oktober 18 - 20 Uhr Vortrag "Laufen beflügelt" und kleiner Lauf
Studien belegen die positiven Wirkungen von Bewegung und insbesondere vom Laufen bei psychischen Belastungen und Erkrankungen. Die Selbsthilfegruppe "Aufwärts" lädt in der WOCHE DER SEELISCHEN GESUNDHEIT zu einem Kurzvortrag ein und anschließend zu einem gemeinsamen Lauf. Weitere Informationen folgen.
ORT: Oerlinghausen

Dienstag, 17. Oktober um 9 - 10.30 Uhr Offenes Frühstück in der Sonnenblume Die Selbsthilfegruppe Sonnenblume öffnet im Rahmen der WOCHE DER SEELISCHEN GESUNDHEIT ihr traditionelles Frühstück für Gäste. Menschen, die sich für Selbsthilfe interessieren und gern persönlich in Kontakt kommen möchten sind herzlich willkommen. Das Treffen ist bis 10.30 Uhr geöffnet. Weitere Informationen folgen.
ORT: AWO-Begegnungszentrum Detmold

Dienstag, 17. Oktober 17 - 18.30 Uhr Lesung "Mutmacher" mit Klaus Dieter Vogt Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe zur WOCHE DER SEELISCHEN GESUNDHEIT, organisiert von Rolf Dieter Kentsch, Sprecher der Selbsthilfegruppe "Horizont". Weitere Informationen folgen.
ORT: Blomberg

Mittwoch, 18. Oktober 19 - 21 Uhr Workshop: Handwerkliches Arbeiten nach dem Motto "Vom Behandeln zum Handeln"
Das von Bianca Mischke und der Gruppe "Emotions" im Rahmen der WOCHE DER SEELISCHEN GESUNDHEIT richtet sich insbesondere an Menschen mit einer Vorliebe für kunsthandwerkliches Arbeiten. Angeboten wird das Arbeiten mit Salzteig und Mandalas zum Ausmalen in ruhiger Runde. Weitere Informationen folgen.
ORT: AWO-Begegnungszentrum, Elisabethstr. 47, Detmold

Donnerstag, 19. Oktober 18 - 19.30 Uhr Podiumsrunde: Selbsthilfe - ein starkes Stück Lippe Betroffene und Angehörige sprechen über ihre Gruppen und darüber, was sie ihnen bedeuten, ein Angebot im Rahmen der WOCHE DER SEELISCHEN GESUNDHEIT. Weitere Informationen folgen.
ORT: Selbsthilfe-Kontaktstelle, Gruppenraum, Bismarckstr. 8, Detmold

Freitag, 20. Oktober 14 - 17 Uhr Tag der offenen Tür im Treffpunkt Der Treffpunkt öffnet in der WOCHE DER SEELISCHEN GESUNDHEIT seine Türen für interessierte Besucher. Ein besonderes Highlight wird die Eröffnung einer Ausstellung sein, in der Bildern aus der Kreativwerkstatt präsentiert werdne. Weitere Informationen folgen.
ORT: Treffpunkt, Elisabethstr. 12, Detmold

Samstag, 21. Oktober 14 - 17.30 Uhr Seminar: Mein NEIN verbindet mich mit Dir Ein Seminar von Manuela Ziemann, Dozentin und Leiterin der gfK-Übungsgruppe Detmold, angeboten im Rahmen der WOCHE DER SEELISCHEN GESUNDHEIT. Weitere Informationen folgen.
ORT: Selbsthilfe-Kontaktstelle, Detmold

Montag, 23. Oktober 17 - 19 Uhr Gemeinsam Singen in der Singgruppe
Die Singgruppe, entstanden auf Initiative von Selbsthilfe-Aktiven, lädt Sie herzlich ein, ihren Liedern zuzuhören und - wer Lust hat - auch mitzusingen. Ein Angebot im Rahmen der WOCHE DER SEELISCHEN GESUNDHEIT Weitere Informationen folgen.
ORT: AWO-Begegnugnszentrum, Elisabethstr. 47, Detmold

NOVEMBER 2017

Samstag, 4. November 10 - 17 Uhr Fortbildung für Selbsthilfe-Aktive zur Gewaltfreien Kommunikation Die Erkenntnisse und Übungen zur Gewaltfreien Komunikation nach Marshall Rosenberg könne uns helfen, unsere Gefühle und Bedürfnisse besser kennen zu lernen und zu akzeptieren und mit anderen Menschen wertschätzender zu sprechen. Sie sind eine große Bereicherung auch für Selbsthilfegruppen, in denen das gemeinsame Gespräch im Zentrum des Miteinanders steht. Dozent ist Klaus Vogelsänger, den einige von früheren Seminaren kennen. Selbsthilfegruppen haben bereits eine Einladung erhalten, weitere Informationen folgen.
ORT: Selbsthilfe-Kontaktstelle in Detmold

Mittwoch, 22. November 17 - 19 Uhr Vortrag: Multiple Sklerose
Referent: Dr. Schattenfroh. Weitere Informationen folgen.
ORT: 4. Etage im Medicum, Röntgenstr. 16, Detmold

Donnerstag 23. November 18.30 - 20.30 Uhr Gesamttreffen der lippischen Selbsthilfegruppen Alle Gruppen erhalten eine Einladung.
ORT: Detmold

Donnerstag, 30. November 17.30 bis 19.30 Uhr Kollegialer Austausch der In-Gang-Setzer
In-Gang-Setzer erhalten eine Einladung.
ORT: Selbsthilfe-Kontaktstelle, Detmold

 

Termine, Tipps und Neuigkeiten [Mehr]
Die Einrichtung des Paritätischen bietet qualifizierte Fortbildungen speziell für Selbsthilfegruppen [Mehr]


 
top