Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Lippe   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Infos/ Materialien GKV Selbsthilfeförderung  · 

GKV Selbsthilfeförderung

Gemeinschaftliche Selbsthilfe ist eine wichtige Ergänzung zur professionellen gesundheitlichen Versorgung. Selbsthilfe-Engagement wird unentgeltich erbracht, gleichzeitig können Kosten für Gruppenraummiete, Informationsmaterial und ähnliches entstehen. Darum hat der Gesetzgeber im § 20c SGB V die Förderung der Selbsthilfe geregelt.
Selbsthilfegruppen und -organisationen können an die Kassen der GKV einen Antrag auf Förderung stellen. Wir beantworten Ihre Fragen zur Antragstellung und unterstützen Sie dabei.

Welche Voraussetzungen müssen für eine GKV-Förderung erfüllt sein?

Es werden Gruppen von Betroffenen oder Angehörigen zu anerkannten Krankheitsbildern gefördert, die präventiv oder rehabilitativ im Sinne von Gesundheitsförderung arbeiten. Die Gruppen sollen außerdem

  • ihr Gründungstreffen öffentlich bekannt gemacht haben (Presse, Selbsthilfe-Kontaktstelle)
  • keine professionelle Leitung haben (sie können gelegentlich Fachleute hinzuziehen)
  • eine kontinuierliche, verlässliche Gruppenarbeit haben
  • mindestens sechs regelmäßige Mitglieder haben
  • offen und erreichbar für neue, interessierte Betroffene sein
  • über ein eigenes "Gruppenkonto" bei einer Bank verfügen (Ausnahmeregelung)

Antragsunterlagen zur PAUSCHALFÖRDERUNG 2024

Ihren Antrag auf Pauschalförderung schicken Sie bitte bis zum 31. März 2024 an:

IKK classic
Fachcenter Prävention West
Janina Köster / Ronja Puls
Postfach 10 17 02
44017 Dortmund

Antragsunterlagen zur PROJEKTFÖRDERUNG 2024

 

Informationen zur Förderung der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe finden Sie auf der gemeinsamen Website der gesetzlichen Krankenkassen [Mehr]


 
top